Irgendwas irgendwie – ein Klassenzimmertheater über die Sache mit dem Glauben

Im Schuljahr 2017/18 hatte Frau Falkenhahn vom Bildungszentrum Freising in einem fächerübergreifenden Workshop Religionslehre – Ethik in 10 V mit den Schülern*innen 4 Stunden über ihren Glauben bzw. Nicht – Glauben nachgedacht. Aus diesen Ergebnissen und den Gedanken weiterer am Projekt teilnehmenden Klassen aus Oberbayern entstand das Klassenraumtheater „Irgendwas irgendwie“, das sich mit den Fragen Jugendlicher zum Glauben, und der Frage, ob man irgendwie noch glauben kann auseinandersetzt. Nun konnten die Schüler*innen das fertige Produkt begutachten. Es gelang der Schauspielerin und dem Stück die Zuschauenden in ihren Bann zu ziehen. Die kurze Gesprächsrunde im Anschluss zeigte, dass es besonders unseren muslimischen Schülern leichter fällt, über ihren Glauben zu sprechen. Dennoch schienen auch die anderen zumindest zum Nachdenken gekommen zu sein. Das war ja auch der Sinn des Stücks: Keine fertigen Antworten zu liefern, sondern anzuregen den eigenen Glauben immer wieder zu reflektieren und über die wirklich großen Fragen des Lebens nachzudenken.

Comments are closed.